FRAUENRECHTE DURCHSETZEN.

 

19.09.2022 / 19 Uhr FORUM

Frauenrecht ist Menschenrecht. Dennoch sind es vor allem Frauen, denen gezielt Gewalt angetan wird – individuell, gesellschaftlich und politisch. Frauen brauchen die drei großen R: Rechte, Repräsentanz und Ressourcen. Mit den Mitteln der deutschen Entwicklungszusammenarbeit werden dafür wichtige Projekte in den Partnerländern gefördert. Dennoch klaffen Anspruch und Wirklichkeit leider oft weit auseinander.

 
Svenja Schulze hat als Entwicklungsministerin das Ziel ausgegeben, eine „feministische Entwicklungspolitik“ machen zu wollen. Wie kann dieser Anspruch konkret mit Leben gefüllt werden? Mit welchen Strategien können Frauenrechte über die Entwicklungszusammenarbeit gefördert werden? Darüber sprechen Nadja Sthamer, Bundestagsabgeordnete aus Leipzig und Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, sowie Rebecca Schönenbach, Vorsitzende des Vereins “Frauen für Freiheit”. Moderiert wird das Gespräch von Hannah Brand, Vorsitzende der Jusos Leipzig. Nach einem ca. einstündigen Gespräch wird es Raum für Fragen aus dem Publikum geben.
 
Die Veranstaltung findet am 19. September 2022 ab 19 Uhr in der Galerie KUB (Kantstr. 18, 04275 Leipzig) im Rahmen der Interkulturellen Wochen Leipzig statt. Sofern es die pandemische Lage zulässt, wird die Veranstaltung in Präsenz stattfinden.
 
Zur Facebook-Veranstaltung geht es hier entlang: “Frauenrechte durchsetzen” auf Facebook.

<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg