17. Literarischer Herbst

 

13. Oktober 2013 19.00 Uhr

Ausstellungseröffnung WOZU POESIE ? - Eine europäische Polyphonie.

Es spricht zur Eröffnung der Projektleiter der Ausstellung Alexander Filyuta

Dichter sehen sich immer wieder mit der Frage konfrontiert "Wozu Poesie?" und geraten unter Rechtfertigungsdruck. Die Ausstellung geht dieser Frage nach und versucht, sie grundsätzlich und für jedes Land einzeln zu beantworten. Sie bündelt Sichtweisen und Positionen von 47 Dichtern aus 47 europäischen Ländern. Sie dokumentiert, wie Lyriker/Innen den Zustand von Kultur und Gesellschaft in ihrem Land bewerten. Sie gibt außerdem Antwort auf die Fragen: Was vermittelt Poesie, welche Mitteilungen und Forderungen haben die jeweiligen Dichter/Innen an ihre Gesellschaft und was symbolisiert für jeden Dichter der Begriff „Heimat".

Es lesen zur Ausstellungseröffnung: Martina Hefter und Michael Fiedler

Zur Eröffnung am 13. Oktober um 19 Uhr gibt es einen Sektempfang und ein Buffett in der Galerie KUB.

Idee: Sergey Shabohin
Gesamtleitung: Dr. Thomas Wohlfahrt
Projektleitung: Alexander Filyuta

Veranstalter: Galerie KUB, Leipziger literarischer Herbst in Zusammenarbeit mit der Literaturwerkstatt Berlin und der Akademie der Künste, Berlin. Das Projekt ist entstanden im Rahmen des poesiefestivals berlin 2013 mit freundlicher Unterstützung des Hauptstadtkulturfonds.

http://www.leipziger-literarischer-herbst.de/


<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg
poloniex api currency