KrahPeng – Reihe für improvisierte Musik

 

9. Juni 2012 19.30 Uhr

Klangprojekt in der Galerie KUB: Freie Musik für freie Bürger!

Was erwartet den Zuhörer, der sich auf improvisierte Musik einlässt? Nun, es liegt offenbar in der Natur der Sache, dass man dies nicht so genau vorhersagen kann. Und so wird es sich auch am 9. Juni in der Galerie KUB ereignen, wenn das Leipziger Klangprojekt im Rahmen der "Krah Peng" -Reihe zu Gast ist. 

Die drei Musiker Thomas Kempe, Andreas Schemmel und Thomas Feist bewegen sich in ihren freien Improvisationen zwischen Minimal Music, Noise und Jazz. Einigen wir uns auf Free Jazz, im besten Sinne des Wortes: freie  Musik für freie Bürger, jazzgrundiert. Fest steht, dass mehr Instrumente zum Einsatz kommen werden als Musiker involviert sind: Saxophon, Flügelhorn, Percussion, Keyboard, Schlagzeug, Didgeridoo, Triangel, Querflöte, Synthesizer, Djembe und andere. Fest steht auch, dass Instrumente zum Einsatz kommen, die auf den ersten Blick keine Instrumente sind: Plastiktüte, indische Elefantenglocke, Wasserflasche. Fest steht schließlich, dass den Zuhörer zwischen 50 und 60 Minuten Musik erwarten; ob in mehreren Teilen oder am Stück bleibt abzuwarten: Improvisation ist eine in der Prognose ungewisse Sache. Und diese Form der Überraschung ist es auch, die den drei Leipziger Musikern, die seit nunmehr 15 Jahren der Kunst der Improvisation frönen, spannende Herausforderung war und bleibt. In ihren eigenen Worten "Wer das Risiko ohne Netz und doppelten Boden nicht scheut, kann im besten Fall auch über sich selbst hinauswachsen. Das Ganze ist ein Prozess, der sich in seiner Art wiederholt, eben darum, weil die Musik immer neu, immer auch für uns eine Entdeckung ist." 

www.klangprojekt.de

Um 20.45 wird es die Möglichkeit geben, das Spiel Deutschland - Portugal zu verfolgen!


<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg
poloniex api currency