"PARANOIA-MANIFEST" Kurt Mondaugen (voc) + Himmelfried Stein (geige)

 

INFO:
Kurt Mondaugens erste Multimedia-Oper taucht mit psychedelischen Paragleitern tief hinab in ungenutzte Nebenwirklichkeiten, um von dort aus direkt in den Weltschmerz hineinzuatmen. Im Laufe von Mondaugens exzessiver wort- und musikdramatischen Abenteuerreise begegnen die Zuschauer u.a. Ron Hubbard, Hare Krishna, Gotthold Ephraim Lessing, der Selbsthilfegruppe Anonyme Modelleisenbahner Böhlitz-Ehrenberg, Franz Kafka, einem schwarzen Tag mit Raben, den unverstandenen Sinnresten der westlichen Zivilisation und natürlich sich selbst. Am Ende besteigen wir zum finalen Crescendo dann alle gemeinsam die Paranoiamaschine, wissen plötzlich sogar auf den Tod eine Antwort und deklamieren hypnotisch Das Paranoia-Manifest!
Bei der Expedition hinter die Pforten der Wahrnehmung wird Kurt Mondaugen wie immer kongenial unterstützt von seiner Therapeutin und Geistheilerin Natascha-Lou Salomé, Willi Kremberg an den Projektionsgeräten sowie Himmelfried Stein (Geige).
In weiteren Nebenrollen: Adriano Montelpulciano (I), René Sauvignon (F), Rodrigo Rioja (ESP), Dieter Dornfelder (D), Janós Kadarka (HUN), Peter Konwitschny (angefragt) u.v.m


<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg
poloniex api currency