Vernissage & Performance

 

06.07.2018 19 Uhr

Clemens Fellmann, Sechs Vermutungen

In der Ausstellung „Sechs Vermutungen“ zeigt Clemens Fellmann Skulpturen, die wie in einer Landschaft spazieren gehend, verteilt im Raum stehen. Abtastend und umhüllend zeugen sie von Konkretem, lassen Intimes durchblicken. Sie kommen aus einem engen, gedrängten Ort, vielleicht aus einer Stadtwohnung. Nun sind sie hier und präsentieren sich offen, beinahe durchlässig, aber keinesfalls schüchtern, an gewissen Stellen konzentriert und dicht, als ob sich hin und wieder etwas ansammeln würde.

Zudem findet am Eröffnungsabend, dem 6. Juli 2018 eine mehrstimmige Lesung über künstlerische Forschung statt. Durch kurze Texte wird versucht, erzählerisch, episodisch, szenisch und notierend das Themenfeld der künstlerischen Forschung zu fassen und zu verstehen, Fragen zu klären und Fragen zu stellen. Momente der Klarheit wechseln sich mit Momenten der Orientierungslosigkeit ab und ein Gefühl des Unfertigen bleibt stets präsent, den Charakter der künstlerischen Forschung widerspiegelnd.

„Ich stelle mir vor: Ich stehe in einem Museum und schaue mir eine Skulptur an. Diese ist so in den Raum gestellt, dass ich sie umrunden kann. Dazu mache ich einen Schritt nach dem anderen und ab und zu bleibe ich stehen, ich schaue zur Skulptur, über sie hinweg, zur Decke, auf den Boden, für kurze Zeit auf eine Malerei, die dahinter an einer Wand hängt, dann wieder zur Skulptur. Ich versuche, sie von allen Seiten anzuschauen. Berühren darf ich sie nicht. Ich stelle mir dabei vor, wie sie sich anfühlen könnte, wie meine Hände über das Material gleiten, ich ein wenig zu viel Druck ausübe und sie umfällt. Das passiert natürlich nicht, weil ich sie ja nicht berühren darf und ich mich an die Hausordnung des Museums halte. Meine Wahrnehmung beschränkt sich deswegen keinesfalls auf den Sehsinn. Vielleicht rieche ich etwas, ich gehe um sie herum und nehme den Boden wahr, den ich mit ihr teile. Später werde ich in einem Text über dieses Erlebnis berichten. Dazu werde ich versuchen, die Skulptur, den Raum und meine Bewegungen und die aus diesem Erlebnis gewonnenen Erkenntnisse so genau wie möglich niederzuschreiben. Ich werde Forschung betreiben.“ (Clemens Fellmann)

Ausstellung vom 6.-8. Juli

Öffnungszeiten: Freitag & Samstag / 16 - 20 Uhr
Sonntag: 14 - 18 Uhr


<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg
poloniex api currency