VORTRAG und PODIUMSGESPRÄCH

 

12. Februar 2015 18.00 Uhr

Verbraucherschutz und Freiheit im Internet
Mit: Heiko Maas // Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz

Der digitale Wandel umfasst nahezu alle Lebensbereiche. Das Internet gilt als ein gesamtgesellschaftlicher Kreativ-, Wirtschafts- und Sozialraum. Mit seinen rasanten Entwicklungen und grenzenlos scheinenden Möglichkeiten muss aber immer wieder auch die Sicherheit der informationstechnischen Systeme, die IT-Sicherheit bei Unternehmen und der Schutz der Bürgerinnen und Bürger Schritt halten.

Verbraucherinnen und Verbraucher müssen bei Online-Aktivitäten durch besondere Rechte geschützt werden. Sie sollten über Chancen und Risiken im Internet gut informiert sein, um sich auch selbst vor Betrug besser schützen und ihre Privatsphäre gewährleisten zu können. Aufgabe der Politik ist es, für bessere Transparenz zu sorgen, wo nötig den Menschen starke Rechte an die Seite zu stellen und bereits bestehende Regelungen durchzusetzen.
 

Heiko Maas
Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz

Dr. Friedrich Kühn
Rechtsanwalt in Leipzig. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft
Sozialdemokratischer Jurist_innen in Leipzig

Gesprächsleitung
Daniela Kolbe
Mitglied des Deutschen Bundestages, Leipzig
Vorsitzende der Landesgruppe Ost in der SPD-Bundestagsfraktion

Begrüßung
Matthias Eisel
Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Sachsen


Der Eintritt ist frei.
Um eine verbindliche Anmeldung wird bis zum
10.2.2015 gebeten.
E-Mail: Sachsen@fes.de


<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg
poloniex api currency