blauverschiebung no7

 

15. - 18.10.2014 20h - open End

Zum Siebenten Mal jährt das Internationale Performancefestival „blauverschiebung“ in Leipzig. Annähernd 20 renommierte Performancekünstler und NEWCOMER präsentieren ihre Arbeiten an vier Tagen im Museum der bildenden Künste, in der galerie KUB und im öffentlichen Raum. (ABLAUF, siehe unten)


www.blauverschiebung.com

blauverschiebung No7
Internationales Performancefestival Leipzig
15. – 18. Oktober 2014


Mit einer Performance der bacchantisch-oppulenten Art Eröffnen wir die blauverschiebung No7 am Mittwoch, den 15. Oktober um 20 Uhr in der galerie KUB. Rebecca Weeks und Ian Whitfords.

Tags darauf, am Donnerstag, den 16. Oktober, bieten wir im Museum der bildenden Künste mit dem deutsch-venezianischen Performance-Duo Verena Stenke und Andrea Pagnes eine zweistündige Performance aus dem Zyklus „Dyad“. Der Besuch der Performance im Bildermuseum ist im Festivalticket von blauverschiebung No7 enthalten.

Am Freitag, den 17. Oktober und Samstag, den 18. Oktober werden in der galerie KUB Performances von 16 weiteren internationalen Künstlern wie auch NEWCOMERN zu sehen sein. Zu den internationalen Künstlern zählen am 17. Oktober der irische Performer Dominique Thorpe und die Schweizer Performerin Judith Huber. Am Samstag freuen wir uns auf den israelischen Performancekünstler Lior Kariel, der in Deutschland sein Debüt geben wird.

Mit Künstlern wie Jos Diegel, Simon Schäfer und Dirk Baumanns zur Malerei, sowie Malte Lück, Dominic Thorpe und Stefan Hauberg zum skulpturalen, werden die zentralen Wurzeln von Aktionskunst, die in der bildenden Kunst zu finden sind, betont. Newcomer wie Anna Natt, Bonella Holloway und Jana Rath zeigen Verbindungen zum Tanz, Anna Bromley und Michael Fesca zur Lecture(Aktion)-Performance auf. Die Newcomer Lulu Obermayer und Geeske Janßen wiederum entwickeln ihre Arbeit als „Duration Pieces“. Spektakuläres fühlt man bei VestAndPage, Weeks&Whitford und Dominik Lipp. Nicht immer wird das Publikum, so wie bei dem israelischen Performancekünstler Lior Kariel, direkt mit einbezogen, doch durch die zeitliche Parallelität Performancestück und Erleben durch das Publikum ist es immer ein besonders intensives Kunstereignis. Diese Intensität, das Spiel mit Publikum, Raum und Zeit sind die zentralen Komponenten von Performancekunst, wie gleichsam unterschiedlich Künstler damit arbeiten, kann man auf der „blauverschiebung No7“ erleben.

 

ABLAUF:

Mittwoch, 15.10.2014
20.00 Uhr

galerie KUB
WEEKS & WHITFORD (GB)

Donnerstag, 16.10.2014
15.00 Uhr

Marktplatz / Altes Rathaus
Irene Maag (CH)

16.00 Uhr
Museum der bildenden Künste Leipzig
VestAndPage (D/It)

Freitag, 17.10.2014
20.00 Uhr

galerie KUB

Geeske Janßen (D)
Anna Bromley / Michael Fesca (D)
Bonella Holloway / Jana Rath / Alison Jouani(D/Fr)
Anna Natt (D)
Dominic Thorpe (Irland)
Malte Lück (D)
Jos Diegel / Simon Schäfer (D)


Samstag, 18.10.2014
18.00 Uhr

galerie KUB

Geeske Janßen (D)
Dirk Baumanns (D)
Lulu Obermayer (D)
Stefan Hauberg (D)
Judith Huber (CH)
Lior Kariel (Israel)
Dominik Lipp (CH)

Festivalticket: 6/10 Euo        
Mittwoch und Donnerstag Eintritt frei

 

Wir sind dankbar für die freundliche Unterstützung der Kulturstiftung des Freistaates Sachsens, des Kulturamtes der Stadt Leipzig und ProHelvetia, der Schweizer Kulturstiftung!


<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg
poloniex api currency