ALADIN- Verlag

 

13. März 2014 20 Uhr

Wenn Bilderbücher Räume durchbrechen - Illustratorengespräch mit Bildern

David Wiesner im Gespräch mit Sabine Wilharm
Moderation: Andreas Platthaus (FAZ)

In David Wiesners Büchern fliegen Schweine aus dem Bildrand, zerspringen Echsen in farbige Einzelteile (und setzen sich dann wieder neu zusammen) und ein Blick hinter die Wohnzimmertapete eröffnet eine von Ameisen und Außerirdischen bevölkerte Welt. Zum Erscheinen seines neuen Bilderbuchs „Herr Schnuffels“ ist der vielfach ausgezeichnete Illustrator nun erstmals in Leipzig zu Gast. Im Rahmen von „Leipzig liest“ spricht er mit der Hamburger Kinderbuchillustratorin Sabine Wilharm über den Entstehungsprozess seiner Bilderbücher.

David Wiesner wurde 1956 in Bridgewater / USA geboren. Er studierte an der Rhode Island School of Design und veröffentlichte 1979 sein erstes Buch. Er wurde bereits dreimal mit der Caldecott Medal ausgezeichnet: 1992 für „Tuesday“, 2002 für „Die drei Schweine“ und 2007 für „Strandgut“. David Wiesner lebt mit seiner Familie bei Philadelphia / Pennsylvania. Sein neuestes Buch ist in diesem Jahr unter dem deutschen Titel „Herr Schnuffels“ im ALADIN Verlag erschienen.

Sabine Wilharm begann 1976 als freie Illustratorin für Zeitschriften und Buchverlage zu arbeiten, nachdem sie ihr Studium der Illustration beendet hatte. Mit ihren Buchumschlägen der deutschen Harry-Potter-Bücher hat sie das Bild des Zauberlehrlings in Deutschland maßgeblich geprägt.

Andreas Platthaus ist ein deutscher Journalist, Comics-Experte und Autor. Er arbeitet als Redakteur und seit Jahren als stellvertretender Feuilleton-Chef bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

http://www.aladin-verlag.de/


<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg
poloniex api currency