MIMA - MORE INTERNATIONAL MEDIA ART

 

12. bis 15. Dezember 2013 INFO

MIMA – MORE INTERNATIONAL MEDIA ART LEIPZIG

Vernissage am 12. Dezember um 18 Uhr

Zwischen dem 12. und 15. Dezember 2013 finden mit MIMA - MORE INTERNATIONAL MEDIA ART die Tage für Medienkunst und Digitalkultur in Leipzig statt. Nachdem bereits 2012 unter dem Namen EXTRA – EXPERIMENTAL TRAILS die ersten Vorbereitungen zum diesjährigen Festival unternommen wurden, wird das diesjährigen MIMA als neues medienkünstlerisches Format die Ausstellungs- und Festivalsaison der galerie KUB für das Jahr 2013 beenden.

In den täglich geöffneten Räumlichkeiten der galerie KUB umfasst MIMA eine medienkünstlerische Ausstellung, u.a mit Susanna Schönberg und Alona Rodeh. Der Schwerpunkt ist dabei das Gastland Israel, Höhepunkt wird das Screening LOOSE SCREWS - Video Art From Israel in der Cinémathèque der naTo sein, kuratiert und präsentiert von Diana Shoef vom Center for Contemporary Art in Tel Aviv.

Die Eröffnung findet statt am 12. Dezember, 18 Uhr, mit den spannendsten Beiträgen aus dem Wettbewerb HUMAN BEING ANIMALS und der Filmpräsentation I Do Not Know What It Is I Am Like des New Yorker Videokunst-Pioniers Bill Viola.

Zum Festival kann das Publikum den Galerie-Neubau in Funktion erleben – noch vor der offiziellen Einweihung im Januar 2014. Außerdem hat KUB einen Preis ausgelobt, der am 14. 12. in der galerie KUB verliehen wird.

Zuvor laden wir am 14.12. um 19 Uhr zu unserem Diskussionsforum: „Teilen oder Klauen?! Immaterielle Arbeit zwischen Enteignung und Aneignung“ ein. Mit Valie Djordjevic, Redakteurin und Autorin bei iRights.info und Prof. Ralf Urban Bühler (Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig). Moderation: Jörg Braun (RLS)
 

Die Sektion EXTRA präsentiert Abeiten aus den Breichen experimenteller Film, Videokunst und Performancevideo. EXTRA wurde erstmals 2012 von der galerie KUB initiiert und durchgeführt. Für 2013 wurden Arbeiten unter dem diesjärhigen Leitmotiv: HUMAN BEING ANIMALS eingereicht.

Aus den Einreichungen wurden die spannendsten und überraschendsten Werke ausgewählt und werden in der galerie KUB präsentiert. Aus dieser Präsentation werden Arbeiten in Form eines SCREENINGs präsentiert und sind wiederum Anwärter auf den Anerkennungspreis.

In diesem Jahr wird MIMA mit dem Programmkino der Cinémathèque Leipzig und des CCA - Center for Contemorary Art Tel Aviv kooperieren.


In der Ausstellung werden aus dem Wettbewerb HUMAN BEING ANIMALS gezeigt:

Lior Kariel – WHITE WATER
Daniela Görzen – METAMORPHOSEN
Kathrin Deas – PULS
Gunnar Brandt-Sigurdsson – Recitations No8
Nicolaas Schmidt – SENSE + INNOCENCE
Stephanie Maier – MY MIND KEEPS WANDERING
Bertram Haude - O.T. / FLIP THE FLAG
Barbara Dévény – FLAT WOMAN
Flavio Cury - THE MAN WITH NO FACE
Franziska Opel – HYPNOHOSE
Rita Martin - STRAI(GH)T SPACE
Thomas Geiger - DIE TAUBE
Silvia Ospina – NOMADEN
Anuk Miladinovic – ACCESS
Anuk  Miladinovic – KOSAVA
Franz Wanner - DAS DICHTE UND DAS GEHÖHLTE
Anna Steinert – HYPOCHONDER IM ZWIEGESPRÄCH
Julia Thurnau – ONDINAS
Chris Brandl – NO TOI / MIASMANIE
Chris Brandl – FREIGANG
Liina Marriudottir – UNTER & BEWUSST
Helge-Björn Meyer - WER ICH BIN- UND WENN JA WIE VIELE
Thomas Janitzky - Stein auf Stein
Maria Sophia Berauer - DONT`T WORRY, I`M WORKING


Für das SCREENING am 13.12. um 20.30 Uhr (galerie KUB) wurden ausgewählt

1. Lior Kariel – WHITE WATER – 4:47 min

2. Kathrin Deas – PULS – 3:51 min

3. Nicolaas Schmidt – SENSE + INNOCENCE – 4:28 min

4. Barbara Dévény – FLAT WOMAN – 12:00 min

5. Flavio Cury - THE MAN WITH NO FACE – 7:49 min

6. Thomas Geiger - DIE TAUBE – 1:09 min

7. Anuk Miladinovic – access – 9:17 min

8. Franz Wanner - DAS DICHTE UND DAS GEHÖHLTE – 9:00 min

9. Anna Steinert – HYPOCHONDER IM ZWIEGESPRÄCH – 15:09 min

10. Julia Thurnau – ONDINAS – 15:00 min

11. Chris Brandl – NO TOI / MIASMANIE – 00:30 min

12. Chris Brandl – FREIGANG – 00:15 min

Präsentiert von Florian Mundhenke

 

MIMA - MORE INTERNATIONAL MEDIA ART Leipzig

The tender for the section EXTRA - Experimental trails is completed. Thank you for the many great submissions. Participation in the screening will be announced shortly.

Between December 12th and 15 2013 MIMA - the festival for media art - will take place in Leipzig, the self-proclaimed media city in eastern Germany. Under the call MORE INTERNATIONAL MEDIA ART an internationally oriented festival for media art and digital culture is initiated and organized by the KUB gallery at the intersection of visual art, sound and film. MIMA is divided into three sections. section I is EXTRA - Experimental Trails, the forum for experimental film, video art and performance video Section II consists of a curated exhibition of media art and Section III the discussion panel and expert forum.

The section EXTRA work programming such as experimental film, video art and performance video. EXTRA was first initiated in 2012 by the KUB gallery. In 2013 works were be submitted under the topic: BEING HUMAN ANIMALS.

The submissions are presented in the form of a structured parcourse consisting of various projector stations in the premises of the KUB gallery. A jury will select the best submissions, the most exciting and surprising works. The selected works will be presented and rewarded by a recognition award. The authors of the selected papers will be invited to Leipzig to support networking with the local scene. For this year we cooperate with the program cinema Cinémathèque Leipzig and the CCA - Center for Contemorary Art Tel Aviv.

 

Veranstalter und Träger von MIMA - More International Media Art mit der Sektion EXTRA – Experimental Trails ist die Galerie KUB. Wir bedanken uns herzlich bei unseren Partnern: dem Kulturamt der Stadt Leipzig, dem CCA - Center for Contemporary Art (Tel Aviv) und dem Leipziger Programmkino Cinémathèque.

The organisers of MIMA - More International Media Art and the section EXTRA - Experimental Trails is the galerie KUB. We thank our partners: the Cultural Department of the City of Leipzig, the CCA - Center for Contemporary Art (Tel Aviv) and the Leipzig movie theater Cinémathèque.

 

Wir danken ganz herzlich für die wesentliche Unterstützung:

Für das ermöglichen der Durchführung von MIMA: Kulturamt der Stadt Leipzig
Für die Diskussion: Katharina Weise und der Rosa-Luxemburg-Stiftung
Für das Ermöglichen der Videopräsentation: Bill Viola Studios und Electronic Arts Intermix New York
Für die Ausstellungskooperation: Künstlerhaus Bethanien (Berlin) und dem Center for Contemporary Art (Tel Aviv)
Für die wissenschaftliche Begleitung: Prof. Dr. Mundhenke
Für die technische Unterstützung: Mischhaus Leipzig und Tobi und Dipl. Ing. (FH) Frank Scheibe
Für das graphische Design: Roman Schulze

Ganz besonders bedankt sich das gesamte MIMA-Team bei allen teilnehmenden Künstlern, Theoretikern und Kreativen ohne die die Tage der Medienkunst nicht stattfinden könnten.

Nicht zuletzt bedanken wir uns bei allen Gästen der galerie KUB, die zu einem aufregenden und bereichernden Jahr 2013 maßgeblich beigetragen haben.


<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg
poloniex api currency