KrahPeng

 

Reihe für improvisierte Musik 23.November 2012 / 20 Uhr

Im Rahmen der Reihe für improvisierte Musik "KRAHPENG" in der Galerie kub werden Grenzen überschritten. Rafal Mazur (Krakau) und Keir Neuringer (New York) spielen eine gemeinsames Konzert mit drei Leipziger Musikern. Das Duo Mazur/Neuringer, das entscheidend an der Etablierung einer jetzt gedeihenden Krakauer Free-Jazz-Szene und an der Bildung eines internationalen Netzwerkes von Musikern beteiligt ist, wird das Konzert beginnen. Marek Brandt, Simone Weißenfels und Fabian Niermann werden nach und nach dazu stoßen und dieses einzigartige Improvisationskonzert als Quintett vollenden.

Rafal Mazur (Krakau) - Akustische Bassgitarre
Keir Neuringer (New York) - Alt-Saxophon
Marek Brandt - Live-Elektronik
Simone Weißenfels - Piano
Fabian Niermann - Tenor-Saxophon
 

 

Wir freuen uns auf einen schönen Abend.

Rafal Mazur (Krakau) Akustische Bassgitarre
Keir Neuringer (New York) Alt-Saxophon

Rafal Mazur (Krakau) und Keir Neuringer (New York) trafen sich im Oktober 1999 bei einer wilden, nächtlichen und schlagzeuglosen Jamsession in einem Krakauer Jazzclub und arbeiten seither zusammen. Sie waren entscheidend an der Etablierung einer jetzt gedeihenden Krakauer Free-Jazz-Szene und an der Bildung eines internationalen Netzwerkes von Musikern beteiligt. Mazur und Neuringer teilen einen intuitiven Sinn für eine miteinander in Echtzeit entwickelte Form und erzeugen eine außergewöhnliche Fülle von Klangwelten angesichts der begrenzten physischen Klangquellen, die sie verwenden (Akustische  Bassgitarre - gelegentlich gestrichen - und nicht verstärkte Saxophone). Über die Jahre, die sie zusammen spielen, haben sie sich zwischen den Extremen von Energie und Beschränkung bewegt. Dabei haben sie dem Publikum etwas eröffnet, was essentiell ein langandauernder Dialog zwischen zwei engen Freunden ist, der in musikalischer Form ausgedrückt wird.

„Sie finden eine perfekte Klang-Symbiose und kreieren etwas gemeinsam, das über die Stimmen der einzelnen Instrumente hinausgeht. Wirklich kraftvoll.“ – Free Jazz Blog.

http://www.rafalmazur.eu/

http://keirneuringer.com/




Marek Brandt ist ein Sound und Visual Artist aus Berlin. Seit 15 Jahren bewegt er sich im Kontext von Medienkunst Videokunst und Sound Art. Seit geraumer Zeit tritt er auch als VJ auf und macht Live Visual Performances, auf verschiedenen internationalen Festivals.
Unter seinem Alias triPhaze veröffentlichte er unter anderem Alben auf privatelektro und Tracks auf verschiedenen anderen Labels wie Gruenrekorder, Minor und U Cover.
Sein Hauptaugenmerk liegt auf Kooperationen und Projekten an der Grenze zur akusmatischen und sonoren Klang und Medienkunst sowie auf Filmmusik und Sounddesign für Dokumentarfilme und Sound Installationen.
Zusammen mit Nicolas Weiser wurde 2008 die Release „Königsstadt“ auf U_Cover veröffentlicht.
Marek Brandt ist Gründungsmitglied im Laptoporchester Berlin jetzt Endliche Automaten.
Er betreibt seit 2000 das Label privatelektro.
http://www.marek-brandt.de/

Simone Weißenfels
Die vielseitig tätige Künstlerin ist schon oft und an mehreren verschiedenen Orten zu sehen gewesen. So nahm sie an Jazzfestivals in Münster, Berlin, Bochum, Freiberg, Nordhausen, Heilbronn, Leipzig und vielen anderen teil. Simone Weißenfels studierte Klavier in Halle und in Leipzig an der Hochschule für Musik. Das letztere beendete sie mit einem Diplom und Staatsexamen. Seit 1984 komponiert sie auch eigene Stücke. Sie arbeitete mit Jazzpersönlichkeiten wie Uschi Brüning, Manfred Hering, Christoph Winckel, Ullrich Gumpert, Barre Philips, Hannes Bauer und anderen zusammen. Auch zu Malern und Graphikern, so zum Beispiel Andreas Hegewald und Wolfgang Hilbig, pflegt die Pianistin Kontakte. Nachdem sie ein Zusatzstudium in Moskau absolvierte, beschäftigte sie sich näher mit Dimitri Schostakowitsch und erarbeitete verschiedene Programme, unter anderem mit der Sängerin Susanne Brachetti und Stefan Altner.


Der Saxophonist Fabian Niermann wurde in Essen geboren.
1986-91 Unterricht bei Wolfgang Engstfeld.
1992/93 studierte er an der Djam einer freien Jazzschule in Amsterdam.
1993-98 Jazz Saxophon Studium an der Hochschule für Musik und Theater “Felix Mendelssohn Bartholdy” Leipzig.
Seit 2003 arbeitet er als Saxophonlehrer an der Musikwerkstatt Leipzig.
Konzerte und Veröffentlichungen unter anderem mit: Günter Baby Sommer, Christian Lillinger, Thomas Lehn, John Eckhardt, Jeff Platz, Matthias Mainz, Nikolaus Neuser, Matthias Lorenz, Oliver Schwerdt, Steffen Greisiger, Jim Whiting, Manfred Hering.

http://pioniermann.de/


<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg
poloniex api currency