feldmusic in d. feinkost !!!

 

präsentiert von den Labels Gruenrekorder/Frankfurt am Main und Privatelektro / Leipzig

Soundscapesund akustische Feldaufnahmen von Mensch, Tier und Landschaft

sowie die Vorstellung der aktuellen Veröffentlichung "recorded in the field

by"

FieldrecodingCompilation / Gruenrekorder Frankfurt am Main

 

Inhalt:

Im Rahmen der Veröffentlichung "Recorded in the field by..."Gruenrekorder/

Frankfurt am Main, werden die Künstler Marek Brandt/Leipzig, Roland Etzin/Frankfurt am Main und Lasse-Marc Riek/Frankfurt am Main und Daniel Knef/Koblenz mit unterschiedlichen Arbeitsweisen und Gerätschaften das Thema der akustischen Feldaufnahme und den daraus entstehenden Soundscapes in Form von Konzerten, Vorträgen und Installation mit eigenen Arbeiten vorstellen. Neben Ihnen haben noch weitere 11 Künstler aus den Ländern England, Frankreich, Latvia, Amerika, Cannada und Australien teilgenommen. Die CD wird in Form eines Audiomixes mit Rede-Beiträgen vorgestellt.

 

Programm:

 

01-Konzerte

02-Audio-Installation

03-Release Vorstellung

- Marek Brandt (Leipzig) Privatelektro /

Titel:  Soundscapes .

Ambient artige warme Soundflächen werden gemixt mit Feldaufnahmen, die seit 1999 in verschiedenen Ländern entstanden sind, Portugal, Spanien, Frankreich, Polen, Schweden diese werden zum Teil  in ihrer Ursprungsform belassen, aber andererseits auch bearbeitet und benutzt um mittels Laptop und Effekten neu geremixt zu werden. Entstehen wird ein Film / Roadmovie im Kopf der Zuhörer, die auf eine imaginäre Reise geschickt werden. Bei seinen Soundscapes benutzt er Feldaufnahmen die mit Kunstkopfmikrophonen und Richtmikros aufgenommen wurden.

 

Kurzinfo:

 

Marek Brandt unter auch seinem alias triPhaze bekannt, beschäftigt sich seit mehrern Jahren mit Musik, Feldaufnahmen, Sound Installation und Videoarbeiten. Ist der Gründer vom Privatelektro Label . Platform . Projekt. Veröffentlicht seit 2000 auf verschiedenen Labels seine Musik und spielt seit 2002 immer mal wieder auf Multimedia Festivals bzw. geht mit verschiedenen befreundeten Musikern auf Tour, um nicht Einzurosten und sein Sound und Bild Archiv aufzufrischen.

- Roland Etzin (Frankfurt am Main) Gruenrekorder

 

Titel: Estrecho De Gibraltar

Feldaufnahmen aus Spanien, Gibraltar und Marokko

Die Aufnahmen zu "Estrecho De Gibraltar" sind allesamt in ihrer ursprünglichen Form belassen. Die Stücke bilden in ihrer Verschiedenartigkeit ein Geflecht aus Geräuschen und Melodien, welche sich stetig ineinander verweben. Diese Konstellation aus Klängen ist für sich einzigartig und im Ursprünglichen nicht wiederholbar. Real existierende, jedoch in Raum und Zeit verschwundene Ereignisse finden sich an einem neuen Punkt wieder zusammen. Für einen Moment tauen sie auf, um sich dem Hörer in vollkommener Reinheit und mit Stolz zu offenbaren. Sie repräsentieren in ihrer Abfolge einen Hauch von der Vielfalt unserer akustischen Welt. Mancher denkt, sie seien gewöhnlich, beliebig und alltäglich, ein alter Wein in neuen Schläuchen, kurz: scheußlich und stinklangweilig. Lieber weghören, um an anderer Stelle zuzuhören. Oder hier bleiben, die Augen schließen und die Komposition in den eigenen Kosmos legen. Ein Stückchen Weltgeschehen in den eigenen vier Wänden, ein Stückchen Zeit, hier und jetzt und tausendfach woanders. Das Auge wird geschlossen und die Welt empfangen, weich und wellig übersetzt durch die Muscheln ins Hirn getrommelt. Dabei säuselt leise und sanft ein Gemüt,  welches versteckt im Felle sitzt und sich nach Wirklichkeit sehnt.

 

Kurzinfo:

Roland Etzin

ist in Köln geboren worden und lebt seit 1992 in Frankfurt am Meer. Seit 1997 begann er als Feldmusiker Geräusche über seine Mikrophone zu sammeln. Von freien Hörspielen bis zu Geräuschdokumentationen reichen seine Veröffentlichung. Er ist Mitinitiator des Hörkunstlabel Gruenrekorder.Er beschreibt sich selbst als Kapitän eines Schiffes, welches nie an Land kommen will...

Daniel Knef (Koblenz) /Grünrekorder

 

"Einen Fernsehapparat, welcher nach zwei Minuten noch keine brauchbaren

Ergebnisse abgeworfen hat, kann man direkt und ohne Gewissensbisse durch

einen guten Baum ersetzen".

 

Kurzinfo:

Herr Knef residiert seit geraumer Zeit in Koblenz. Dort rückt er durch

spiralförmige Wohnsitzwechsel dem Koblenzer Universitätswesen stetig

näher.

In der Geschichte der Feldaufnahmen erregte er 2003 Mitleid mit dem  Versuch, Irlands Klippen von Moher per Diktafon akustisch zu bannen -- eine Spende besserer Ausrüstung folgte unmittelbar. Im gleichen Jahr nahm sich ihm die Vereinigung Grünrekorder an, in welcher er mit seiner ersten Veröffentlichung der Feldaufnahme durch weitgehenden Raubbau an medialer Landschaft huldigte.

Lasse-MarcRiek (Frankfurt am Main) /Gruenrekorder

 

Titel:

Ortungssignale europäischer Fledermäuse

Soundscapesaus ultraschall-rufen von div. fledermausarten

 

Feldaufnahmen: Mittels Stereomikrophon und Ultraschallfrequenz-Detektor wurden seit Mai 2003 Ortungsrufe und Soziallaute von Fledermäusen gesammelt. Soziallaute wie z.B. Kommunikation zwischen Mutter und Kind sind für das menschliche Ohr wahrnehmbar. Ortungsrufe, die der Orientierung und der Jagd dienen, bewegen sich im Ultraschallbereich und sind für den Menschen nicht hörbar. In Zusammenarbeit mit Fledermausforschern des Naturschutzbunds Kreis Segebergs wurden bei Netzfängen und mehreren Exkursionen Rufe folgender Fledermausarten aufgezeichnet:

Zu hörende Arten: Pipistrellus-Tiere:Zwergfledermaus, Rauhhautfledermaus /Nyctalus-Tiere: Kleinabendsegler, grosser Abendsegler Eptesicus-Tiere: Breitflügelfledermaus/Myotis-Tiere:Wasserfledermaus, Teichfledermaus, Fransenfledermaus, Bechsteinfledermaus Detektor: Das Gerät wandelt die für das menschliche Ohr unhörbaren Ultraschallfrequenzen (Töne höher als 22kHz) in hörbare Laute um. In Echtzeitaufnahme sind Klicklaute hörbar, die mit Hilfe der Zeitdehnung in nasse oder trockene Zwitscherlaute umgewandelt werden. Das aufgezeichnete Material wurde analog und digital bearbeitet und kompositorisch umgesetzt.

 

Kurzinfo:

Lasse-MarcRiek

bedient sich in seinem Schaffen unterschiedlicher Ausdrucksformen. Seine interdisziplinären Werkgruppen setzen sich aus Bildender Kunst, Klang- , Aktions/Konzeptkunst und Umweltschutz zusammen. Die Werkgruppen stehen in enger Beziehungen zueinander. Sie ergänzen und bereichern sich, wie der Mensch, von der Natur hervorgebracht, sich in steter Wandlung befindet und Teil des natürlichen Werdens und Vergehens ist.

Im Bereich der KlangKunst bewegt Riek sich auf dem Schwerpunkt akustischer Ökologie und der Bioakustik. Seine Musik wird mit dem Mikrophon aufgenommen; und zwar solche, die im Zufall passiert, von der Umwelt oder den Tieren produziert. Als Readymade-Musik bezeichnet er die Feldaufnahmen, die er je nach Thematik als reine Information belässt oder in einem Soundscape weiterverarbeitet. Bei dem Versuch, sich dem archaischem Klang zu nähern arbeitet Riek mit Forschern, Ökologen und Musiker zusammen.

Riekist Mitinitiator der Plattform und des Labels "Gruenrekorder

Sammelbecken fuer Hörkunst" welches sich auf Soundscapes und Field recordings konzentriert. www.gruenrekorder.de

 

02 Audio-Installation

Marek Brandt. Stellt seine Audio Installation mit dem Titel “Grenz-Räume” vor. Die Klang Installation entstand 2005 als Auftragsarbeit in Görlitz, zur der Stadt Bewerbung als Kulturhauptstadt 2010.

Grenz Räume besteht ausschließlich aus Aufnahmen, die in verschiedenen Räumen in Görlitz und deren Zwillingsstadt Zgorgelec in Polen enstanden. Durch das akkustische Ausmessen der Räume und deren fragmentarische Inhalte wurde aus über 180 Samples eine 6 Kanal Soundinstallation gefertigt, die sich im Kopf des Zuhörers Zusammensetzen muss.

 

 

03 Release in the Mix

Lasse-MarcRiek stellt die aktuelle Veröffenlichung "Recorded in the field by..." durch einen Audio-Mix vor.

 

Das Projekt "Recorded in the fields by ..." hat den Zweck 15 verschiedene Klang- Künstler aus der Welt auf einer CD zu vereinen. Jeder der Beteiligten beschäftigt sich seit Jahren eigenständig und individuell mit dem musikalischen Bereich der Feldaufnahmen. Sinn und Zweck des Klang- Kunst Projektes "Recorded in the fields by ..." ist es, das künstlerischen Engagement der einzelnen Teilnehmer aufzuzeigen und den musikalische Stellenwert von Feldaufnahmen weiter zu fördern. Des weiteren soll das Projekt zur weiteren Zusammenarbeit und Vernetzung der Teilnehmer beitragen.

 

 

 

Recorded in the field by.../ Various Artists?

Field Recording Series 01/ Pure Field Recordings Gruen 033 > 500 Copies Audio CD

-Artists:

-Aaron Ximm / United States of America?

-Chris Watson / United Kindom?

-Costa Gröhn / Germany?

-Dallas Simpson / United Kingdom?

-Daniel Knef / Germany?

-Derek Holzer / United States of America?

-GabiSchaffner / Germany?

-[sic] (Jen Morris) / Canada?

-Lasse-Marc Riek / Germany?

-Maksim Shentelev / Latvia?

-Dronaement (Marcus Obst) / Germany?

-triPhaze (Marek Brandt) / Germany?

-Robert Curgenven / Australia?

-Roland Etzin / Germany?

-Yannick Dauby / France

 

First Review:

Vital Weekly/Frans de Waard

RECORDED IN THE FIELD BY... (CD compilation by Gruenrekorder)?

On 'Recorded In The Field By...' there are nineteen tracks by well-known?people such as Chris Watson and Yannick Dauby, to lesser known ones as Derek Holzer, Dronaement, [sic] to the majority of people I never heard of as Aaron Ximm, Dallas Simpson, Gabi Schaffner, Maksim Shentelev and people behind the label such as Lasse-Marc Riek and Costa Gröhn. Each of the pieces is described in the booklet, which is probably the nicest thing about it. It gives the listener the idea that it's not just a random set of recordings, but actually a part of a bigger whole, cut out and made into a composition. Which is nice, since I believe all of these pieces have no electronic treatment afterwards. Besides the usual wind and water recordings, there is also a short piece of children singing or the tunnel sounds behind the Niagara Waterfalls. All in all quite a nice compilation.


<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg
poloniex api currency