a hundred times beloved

 

Ein Name, der eigentlich schon alles aussagt: Musik, die einfach bezaubert, die atemberaubende Schönheit eines antarktischen Sonnenaufgangs mitinbegriffen.
a hundred times beloved sind Felix Neumann und Christian "Pacult" Winklhofer. Die beiden Regensburger haben sich voll und ganz der Welt des Pops und der Electronica verschrieben. Seit 2003 gibt es a hundred times beloved. Begonnen hat Felix damals ganz allein. Mittlerweile ist auch Pacult dabei, der bei a hundred times beloved die Parts Bass, Keyboards und Gitarre übernimmt und im neuen Regensburger Konsortium auch bei der Formation Spruce mitwirkt. Felix bewerkstelligt derweil die Aufgaben der Vocals und des Programmings, live werden die Instrumente munter gewechselt und Neumann greift auch mal zu Keyboards und Gitarre.
Auf der im Frühjahr 2006 über Alison Records erschienenen selbstbetitelten EP zeigen a hundred times beloved nach ihren ersten beiden in Eigenregie vertriebenen, eher experimentellen Veröffentlichungen eine Entwicklung hin zu fertigen und wirkungsvollen Melodien - Vergleichsmomente mit Künstlern wie Sigúr Ros, Mogwai, Finn und der Weilheimer Musikszene um Notwist tauchen auf.
Auf ihrem neuen Album, antarctic sunrise, setzt sich die rasante Entwicklung der Regensburger eindrucksvoll fort. Das eher vorsichtige Songwriting der EP geht in die Offensive. Statt schüchterner Zurückhaltung wollen a hundred times beloved mehr Aufmerksamkeit, mehr Beats. Man hört das Bersten der Gletscher, die klare Stimme in der polaren Luft. Mit antarctic sunrise geht die Entwicklung der Band aber nicht nur musikalisch weiter, auch personell wird fleißig aufgestockt. Bei Liveauftritten werden in Zukunft noch weitere Musiker auf der Bühne stehen. a hundred times beloved will mehr. Mehr hören, mehr sehen.


<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg