Bodyless entities

 

Vernissage 07.06.2018 / 19 Uhr

Eine performative Installation im Loop von Stefanie Hauser.

Eine Frau fühlt sich gefangen. In ihrem eigenen Körper. Ihre Identität lässt sich nicht davon abkoppeln, wie ihr Körper gelesen wird. Sie beschließt, sich zu verwandeln und neu zu erfinden. Denn warum sollten unsere Körper an unserer Haut enden?

In der Abschlussarbeit von Stefanie Hauser erlebt das Publikum auf diversen Ebenen die Metamorphose einer Frau, die in die digitale Welt abtaucht. Als Kunstfigur mit dem Namen Lou erprobt sie verschiedene Identitäten und Weiblichkeitsbilder. Schlussendlich verwandelt sie sich in eine Cyborg. Dabei wird ausgehend von Donna Haraways » Cyborg Manifest« ein Bogen von feministischen Utopien der 80er Jahre rund um die Figur der Cyborg zu heutigen Praktiken in der virtuellen Welt gespannt.

free entrance

Vom 7.-9.Juni 2018 werden die Arbeiten der Dramaturgiestudentinnen Stefanie Hauser und Maria Wendland in den Räumen der Galerie KUB präsentiert und bilden einen künstlerischen Dialog im Spannungsfeld Digitalität - Körper - Identität. Die Präsentation zu den Öffnunszeiten wird von Live-Performances begleitet.


 


<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg
poloniex api currency