Buchmesse SPEZIAL

 

Tschechien wird im März 2019 das Gastland auf der Leipziger Buchmesse. Eine kleine „Verkostung“ der tschechischen gegenwärtigen Literatur bietet bereits „Leipzig liest“ 2018 an.

Aktuelle tschechische Lyrik

  • Autoren: Petr Borkovec, Petr Hruška

  • Moderator: Zuzana Jürgens

  • Platz: Galerie KUB

  • Tag und Zeit: Samstag 17. 3., 20:00 – 20:45

Lesung mit P. Borkovec (*1970) und P. Hruška (*1964), die die heutige tschechische Poesie maßgeblich prägen.

 

Zu Autoren:

Petr Borkovec
Geboren 1970 in Louňovice pod Blaníkem. Das Studium der tschechischen Sprache und Literatur an der Philosophischen Fakultät der Karlsuniversität hat er nicht abgeschlossen. Er schreibt Lyrik, Kurzprosa und Texte für Kinder, übersetzt und arbeitet als Lektor und Publizist und ist Dramaturg des Prager Literaturcafé Fra. Borkovec debütierte mit der Gedichtsammlung Prostírání do tichého (Ausbreitung ins Stille, 1990). Für die Sammlung Ochoz (Umgang, 1994) wurde er mit dem Jiří Orten Preis (1995) ausgezeichnet. Zuletzt erschienen die Bücher Lido di Dante (2017), O čem sní (Wovon träumen sie, 2016), Rozvláčná vyjádření radosti (Weitschweifige Ausdrücke der Freude, 2016), Wernisch (2015), Zlodějíček (Kleiner Dieb, 2014) und Všechno je to na zahradě (Es ist alles im Garten, 2013). „Seine Poesie bleibt sich treu“, schrieb über ihn Petr A. Bílek.

Petr Hruška
Geboren 1964 in Ostrava (Ostrau). Er studierte an der Technischen Universität (Fachrichtung: Verarbeitung nichterneuerbarer Rohstoffe) und an der Philosophischen Fakultät der Universität Ostrava und der Masaryk-Universität in Brünn (Fachrichtung: Tschechische Literatur und Literaturwissenschaft). Er ist Autor von sieben Gedichtsammlungen (Debüt Obývací nepokoje - Unwohnzimmer, 1995), für die vorletzte (Darmata - Darmen, 2012) gewann er den Staatspreis für Literatur 2013. Er widmet sich der Literaturgeschichte (Monographie über den Dichter Karel Šiktanc Někde tady – Irgendwo hier, 2010), arbeitet am Institut für tschechische Literatur der tschechischen Akademie der Wissenschaft, unterrichtet an Hochschulen. Als Herausgeber hat er eine dreibändige Ausgabe der Werke von Jan Balabán vorbereitet. Seine letzte Veröffentlichung ist 2015 der tagebuchartige Text Jednou větou (Mit einem Satz).

Link zu Petr Borkovec:
http://www.korrespondenzen.at/Borkovec04.html


<< zurück

kreuzer_bluescreen.gif
fuenf_fuer_leipzig.jpg
additional_area_12.jpg
youtube_logo.jpg
myspace_logo088.jpg
facebook_blue.jpg
mima.jpg
12_1.jpg
blauverschiebung_1.jpg
poloniex api currency